02. Dezember 2016
placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder

Wolf Spedition bringt den Weihnachtsbaum

"Ja, auch von Thüringen", sagt Thomas Kersten. Das Risiko, dass eine der sozialen Einrichtungen im Stadtgebiet tatsächlich ihren Weihnachtsbaum im Harz oder in der Eifel schlagen lasse, "oder gar in Schweden", gehe - das muss man schon zugeben - auch gegen Null. Aber wie’s auch kommt: "Angebot steht." Auf die ungewöhnliche Idee, jeder sozialen Einrichtung in Sinsheim den zuvor gekauften Weihnachtsbaum kostenlos anzuliefern kam in diesen Tagen die Spedition Wolf im Gewerbegebiet am Leitzelbach: Gemeinsam war man in der Belegschaft der Ansicht, das wäre doch "besser als Kugelschreibersets oder mit Firmenlogo bedruckte Weinflaschen", sagt Marketingchef Kersten.

Die Einrichtungen - gemeint sind Seniorenheime, Krankenhaus, Sozialstation, Bürgerkreis, Lebenshilfe und dergleichen - müssten sich nur melden und alles Weitere ergibt sich. Ab sofort, bis spätestens 23. Dezember, idealer Weise aber so früh wie möglich. Und: Der Baum darf dieses Mal auch ein bisschen größer ausfallen: Bis etwa vier Meter Länge könne man liefern, sagt Thomas Kersten.

Info: Kontakt: 07261/914634; Vertrieb(at)wolfsped.com;

Kommentare

Kommentar veröffentlichen
Nur an die Redaktion senden

Captcha:*



* - Pflichtfeld