09. Januar 2018
placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder

Speditionsbranche geht optimistisch in das neue Jahr

Gute Vorzeichen für die Spedition in 2018: Die Unternehmen gehen voller Zuversicht in das neue Jahr. Das zeigt die aktuelle Verbändeumfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IWD). Demnach ist die Stimmung besser als noch vor einem Jahr. Zudem erwarten die Betriebe für das kommende Jahr ein etwas höheres Umsatz- beziehungsweise Geschäftsergebnis als 2017. Sie wollen außerdem mehr investieren und zusätzliche Mitarbeiter einstellen.

Auch in vielen wichtigen Verladerbranchen sind die Aussichten gut. So sprechen 26 der 48 vom IWD befragten Verbände von einer verbesserten Geschäftslage. Gut zwei Drittel der Interessenvertretungen erwarten für ihre Unternehmen ein höheres Produktions- oder Umsatzniveau. Lediglich zwei Branchen rechnen damit, dass die Geschäfte schlechter laufen. Bei der Umfrage vor einem Jahr waren noch acht Verbände entsprechend pessimistisch. 

Die positiven Geschäftserwartungen wirken sich auch positiv auf die Beschäftigung und die Investitionsbereitschaft aus. Immerhin 19 Verbände gehen für das neue Jahr von einem Beschäftigungszuwachs in ihren Unternehmen aus – nur 9 Wirtschaftszweige halten einen Personalabbau für wahrscheinlich. Zur Jahreswende 2016/2017 standen den 15 Branchen, die mehr Stellen schaffen wollten, noch 12 mit Kürzungsplänen gegenüber. Aktuell erwarten zudem 24 Verbände, dass sie mehr für Maschinen, Software und Co. ausgeben werden. Vor einem Jahr waren es 18 Verbände. (sr)

Kommentare

Kommentar veröffentlichen
Nur an die Redaktion senden

Captcha:*



* - Pflichtfeld