21. Juni 2016
placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder

Kooperationen ILN, VTL und Star prüfen Holding

Die drei Stückgutkooperationen ILN, Star und VTL wollen ergebnisoffen untersuchen lassen, unter welchen rechtlichen Bedingungen eine gemeinsame Dachgesellschaft gegründet werden kann. Ein Prüfauftrag soll in diesen Tagen vergeben werden, verlautete am Rande der diesjährigen Franchisenehmerversammlung von ILN in Schwalbach bei Frankfurt. Bereits seit einigen Wochen prüfen bekanntlich auch die Kooperationen 24 Plus und Online Systemlogistik eine Fusion.

Auch im operativen Geschäft macht die Zusammenarbeit von ILN, Star und VTL Fortschritte. So ist inzwischen ein gemeinsames Handbuch für die Produktionsprozesse so gut wie fertiggestellt. Es muss nur noch von den jeweiligen Gremien gebilligt werden und von Anfang 2017 an für alle drei Kooperationen gelten.

Zudem zeichnen sich Verände-rungen bei den Regionalhubs ab. So wird VTL ab Ende August kein eigenes Regionalhub Süd mehr unterhalten. Die VTL-Partner können dann wählen, ob sie einen der benachbarten ILN-Bündelungspunkte oder das Regionalhub Süd von Star in Tauberbischofsheim anfahren. Auch für den Norden laufen Gespräche: Es ist angedacht, auf das Star-Hub in Wunstorf bei Hannover zu verzichten. (la)

Kommentare

Kommentar veröffentlichen
Nur an die Redaktion senden

Captcha:*



* - Pflichtfeld