17. Oktober 2016
placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder

SCA verlängert Kontrakt mit Rotterdamer Hafen

Der schwedische SCA-Konzern bleibt für weitere Jahre Kunde des Hafens Rotterdam. Ein seit 1967 bestehender Vertrag zur Nutzung eines Terminals für den Umschlag von Breakbulk-Ladung und Containern wurde jetzt zum wiederholten mal verlängert - diesmal bis Ende 2049. Neu ist dabei, dass vertraglich eine Erweiterung des bestehenden Terminals um 3 ha und 208 m Kaimauer vereinbart wurde. SCA schlägt über das Unternehmen SCA Logistics in Rotterdam jährlich rund 1 Mio. t Massenstückgut und 70.000 Container um. Die Lagerkapazität beträgt 72.000 m².

Kommentare

Kommentar veröffentlichen
Nur an die Redaktion senden

Captcha:*



* - Pflichtfeld