07. Januar 2016

IT-Firma Inconso entwickelt neues Modul

Die Softwarefirma Inconso aus Bad Nauheim hat das SAP-basierte Modul Dangerous Goods Management entwickelt. Es unterstützt zum Beispiel beim Einlagern, Verpacken, Etikettieren oder beim Erstellen von Transportdokumenten. Die Lösung behält den Gefahrstoffbestand im Blick. Die Stammdatenliste erteilt Auskunft über materialspezifische Informationen wie Lagerklassen oder Gefahrenhinweise. Das Modul prüft die Konformität bei der Verpackung und Zusammenladung und errechnet die mögliche Inanspruchnahme von Transporterleichterungen durch Sondervorschriften oder für Kleinmengen. (cs)

Kommentare

Kommentar veröffentlichen
Nur an die Redaktion senden

Captcha:*



* - Pflichtfeld