31. Juli 2017

Bremerhaven: Westkaje des Kaiserhafens wird saniert

Im Überseehafen Bremerhaven haben die Arbeiten zur Erneuerung der Westkaje des Kaiserhafens III begonnen. Die etwa 110 Jahre alte Kaje weist erhebliche Schäden auf, die Standfestigkeit ist substantiell gefährdet. Deshalb ist ein Ersatzneubau erforderlich, teilte die Pressestelle des Bremer Senats mit.

In den kommenden Monaten werden zunächst Fundamente und Hindernisse einer alten Verladerampe geräumt. Im Anschluss daran wird die neue Kaje als Spundwandbauwerk mit Betonholm und Rückverankerung hergestellt. Nach Fertigstellung der neuen Kaje wird die alte Kajenkonstruktion mit ihren rund 2.500 hölzernen Gründungspfählen zurückgebaut und der Boden vor der neuen Kaje bis zur Solltiefe abgetragen. Im Dezember 2015 beschlossen Senat und Deputation, die erforderlichen Mittel für die Sanierung des knapp 500 m langen Kajenabschnitts zur Verfügung zu stellen. Der Kaiserhafen III wurde 1907 bis 1909 als Stichhafen hergestellt. (jpn)

Kommentare

Kommentar veröffentlichen
Nur an die Redaktion senden

Captcha:*



* - Pflichtfeld