17. Januar 2017

Brücke nach Schiffsunfall wieder freigegeben

Nach dem Schiffsunfall auf dem Küstenkanal im Emsland ist die gesperrte Brücke am Dienstagvormittag wieder für den Straßenverkehr freigegeben worden. Zuvor hatten Experten des Wasserstraßenamtes Meppen das Bauwerk untersucht. Die Schäden waren nach Angaben eines Polizeisprechers nur oberflächlich.

In der Nacht war ein Binnenschiff gegen die Brücke geprallt, dabei starb der 60 Jahre alte Schiffsführer. Er hatte nach ersten Ermittlungen vergessen, vor dem Passieren der Brücke das Führerhaus herunterzufahren. Ein 28 Jahre alter Matrose brachte das Schiff nach dem Zusammenprall in einen Hafen. Der Mann steht nach Polizeiangaben noch unter Schock. (dpa/tof)

Kommentare

Kommentar veröffentlichen
Nur an die Redaktion senden

Captcha:*



* - Pflichtfeld