10. Mai 2017

Fährbetrieb Cuxhaven-Brunsbüttel liegt weiter still

Bei der Sanierung der eingestellten Elbfähre zwischen Cuxhaven und Brunsbüttel gibt es keinen Durchbruch. Zwar sei Einvernehmen mit den wichtigsten Vertragspartnern hergestellt worden. Den Eignern der Fähren sei es aber nicht gelungen, die Schiffe bereitzustellen und Charterverträge abzuschließen, teilte der vorläufige Insolvenzverwalter Jan Antholz mit. Unklar sei, wann die Schiffe zur Verfügung stehen. Die im Sommer 2015 auf der Route über die Elbe gestartete Elb-Link-Reederei war schon nach einem Jahr in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Seit dem 1. März fährt sie nicht mehr. Die Betreibergesellschaft befindet sich im Insolvenzverfahren. (dpa/jpn)

Kommentare

Kommentar veröffentlichen
Nur an die Redaktion senden

Captcha:*



* - Pflichtfeld