06. September 2017

Gefahrgut-Unfall: Bergung auf der A61 gestartet

Nach einem Unfall mit einem Gefahrguttransporter im Hunsrück hat die Bergung des Lastwagens auf der Autobahn A61 zwischen Pfalzfeld und Laudert begonnen. Schwierigkeiten gebe es nicht, sagte ein Sprecher der Autobahnpolizei am Mittwochmorgen. Bis zum Abschluss der Bergung ist die Autobahn in beide Richtungen nur einspurig befahrbar. Die Dauer der Arbeiten war zunächst nicht absehbar.

Nach ersten Erkenntnissen war bei dem Lastwagen, der 30 000 Liter leicht entzündliches Ethanol geladen hatte, am Dienstag ein Reifen geplatzt. Dadurch kam er von der Fahrbahn ab und stürzte um. Wegen Explosionsgefahr war die A61 am Dienstag zunächst in beide Richtungen voll gesperrt. Es kam zu kilometerlangen Staus. Gegen Mitternacht wurde ein Fahrtstreifen Richtung Norden, in den frühen Morgenstunden wurde ein weiterer Fahrtstreifen in Richtung Süden geöffnet. (dpa)

Kommentare

Kommentar veröffentlichen
Nur an die Redaktion senden

Captcha:*



* - Pflichtfeld