09. August 2017

Minister Wüst: Marode A40-Rheinbrücke wohl noch eine Woche gesperrt

Die marode und viel befahrene Rheinbrücke auf der Autobahn 40 bei Duisburg bleibt voraussichtlich noch eine weitere Woche gesperrt. Erst am Donnerstag der kommenden Woche (17.8.) soll die Sperrung aufgehoben werden, teilte NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) heute mit. "Nach der Freigabe können Autos und LKW wieder auf zwei Fahrstreifen je Fahrtrichtung die Brücke passieren." Wüst hatte in Duisburg Wirtschaftsverbände, Gewerkschaften und Behörden über Sanierungspläne und einen Krisenfahrplan informiert.

Der Verkehrsminister kündigte an, ähnlich wie bei der ebenfalls ramponierten Leverkusener Rheinbrücke eine Waage und eine Sperranlage für überladene Lastwagen installieren zu lassen. Während sich die Leverkusener Schranken vor Fahrzeugen schließen, die ein Gewicht von mehr als 3,5 Tonnen haben, sprach Wüst in Duisburg lediglich von "rechtswidrig überladenen LKW", die vor der Brücke gestoppt und abgeleitet werden sollten.

Die Brücke Neuenkamp auf der Autobahn 40 bei Duisburg war vor rund einer Woche wegen eines Risses in der Seilverankerung in beide Richtungen für Autos und Lastwagen gesperrt worden. Pendler und Lastwagenfahrer müssen seitdem Umwege und kilometerlange Staus in Kauf nehmen. (dpa/tof)

Kommentare

Kommentar veröffentlichen
Nur an die Redaktion senden

Captcha:*



* - Pflichtfeld