|  01. September 2017

Neue Ostanbindung des Hamburger Hafens fertig

Eine neu gebaute östliche Anbindung der Haupthafenroute verbessert nun in Hamburg den Zugang des Hafenverkehrs zum Fernstraßennetz. Damit soll der Verkehr auf der Veddel erheblich flüssiger werden. Die Verkehrsführung von und zur Autobahn 255, einem der meistbefahrenen Knotenpunkte im Hafen, wurde in den vergangenen 15 Monaten entzerrt und damit erheblich übersichtlicher. „Mit dieser Anbindung profitiert neben der Hafenwirtschaft auch die Bevölkerung auf der Veddel“, sagte Jens Meier, CEO der Hamburg Port Authority (HPA). „Besonders freue ich mich, dass die neue Straße deutlich früher als geplant fertiggestellt und trotz höherem Bauvolumen das Budget von 5,75 Mio. EUR eingehalten wurde.“ "Jetzt für die Logistik News anmelden"

Mit Aufhebung des Freihafens und dem Rückbau des alten Zollamtes an der Tunnelstraße hatte sich die sich Möglichkeit eröffnet, die östliche Anbindung der Haupthafenroute an das Autobahnnetz zu optimieren und für die Zukunft leistungsfähig auszubauen. Gleichzeitig sind durch die veränderte Verkehrsführung in Richtung Norden Chancen für eine städtebauliche Entwicklung der alten Zollhoffläche entstanden.

Kommentare

Kommentar veröffentlichen
Nur an die Redaktion senden

Captcha:*



* - Pflichtfeld