06. März 2017

„Autolivery“: Ford kombiniert E-Fahrzeug und Drohne

Der Autobauer Ford hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona seine Visionen für innovative und umweltfreundliche Lieferkonzepte in der „Stadt von morgen“ vorgestellt. Im Mittelpunkt stand dabei ein Zustellsystem aus Elektroauto und Drohne. Bei dem Autolivery genannten Konzept transportiert zunächst ein autonom fahrender Lieferwagen Pakete, Lebensmittel oder dringend benötigte Medikamente. Auf der letzten Meile könnte anschließend der Flugroboter die Rolle des Paketboten übernehmen. Bei Bedarf nimmt die Drohne auch Sendungen entgegen. Die Transportlösung haben Mitarbeiter des Ford Designstudios in Shanghai im Rahmen der „Last Mile Mobility Challenge“ entwickelt. Konkret ging es dabei um die letzten 15 Meter des Zustellprozesses von der Straße zur Haus- oder Wohnungstür."Jetzt für die Logistik News anmelden"

Der Wettbewerb brachte noch weitere Ideen für die Mobilität der Zukunft hervor, so auch die elektrifizierte Transporthilfe Carr-E und die elektrische Transportlösung Triciti. Das Carr-E kann Personen oder Gegenstände bewegen, das dreirädrige Triciti ist faltbar.Derzeit entwickelt Ford ein voll autonomes Fahrzeug, das ab 2021 in Serie produziert werden soll. Es wird weder Lenkrad noch Pedale besitzen. Das Auto ist für den Einsatz bei digitalen Mobilitätsdienstleistern vorgesehen. Der Autobauer geht davon aus, dass innerhalb der kommenden 15 Jahre das Angebot an elektrifizierten Fahrzeugen rund um den Globus größer sein wird als das für Autos mit konventionellem Antrieb. (cs)

Kommentare

Kommentar veröffentlichen
Nur an die Redaktion senden

Captcha:*



* - Pflichtfeld