08. September 2016

Kühne + Nagel setzt digitale Plattform von Transporeon ein

Einen Schritt voran kommt Kühne + Nagel bei der Digitalisierung ihrer Prozesse. Um die Zusammenarbeit mit den Kunden und Transportunternehmen zu vereinfachen, will Kühne + Nagel künftig alle Transportprozesse sowie deren Überwachung in den Bereichen Full Truckload (FTL) und Less-than-Tuckload (LTL) auf eine einheitliche digitale Plattform stellen. Das Unternehmen nutzt dabei ein Werkzeug von Transporeon. Kühne + Nagel verspricht sich davon mehr Effizienz im operativen Bereich sowie eine verbesserte Transparenz der Auftragsabwicklung.

Die E-Cloud-basierte Plattform von Transporeon wird von mehr als 57.000 Carriern in Europa für das Tagesgeschäft genutzt. Durch die Partnerschaft können die Frachtführer von Kühne + Nagel künftig alle Vorgänge auf einer Plattform abwickeln und müssen nicht wie bisher mehrere nutzen. Gestartet wird Ende September in Frankreich. (zp/reg)

Kommentare

Kommentar veröffentlichen
Nur an die Redaktion senden

Captcha:*



* - Pflichtfeld