12. März 2019

LIS rückt mobile Lösungen in den Fokus

Mit zahlreichen Neu- und Weiterentwicklungen präsentiert sich die Logistische Informationssysteme AG (LIS) am 10. und 11. April auf der Logistics & Distribution in Zürich. In den Fokus seiner Leistungsschau stellt der Entwickler für Logistik-Software seine neue mobile Anwendung AppSped, die es ermöglicht, Transportaufträge schnell und einfach über mobile Endgeräte abzuwickeln. Zudem unterstützt die App das Fahrpersonal bei sämtlichen Abläufen, von der Kommunikation bis zur Schadensdokumentation. Darüber hinaus präsentiert LIS in Zürich das speziell für den Ladungsverkehr konzipierte FTL-Modul der zweten Generation. "Neben der Wochenansicht ermöglicht die Anwendung eine schnelle Planung mittels direkter Eingabe der Daten in die Dispositionstabelle. Zeitraubende Umwege über vorgelagerte Menüs bleiben den Disponenten auf diese Weise erspart"m teilt LIS mit. Ebenfalls am LIS-Stand (B13) zu sehen sein wird das ETA-Center für die Überwachung von Ankunfts- und Abfahrtszeiten.

Kommentare

Kommentar veröffentlichen
Nur an die Redaktion senden

Captcha:*



* - Pflichtfeld