21. März 2017

Panamakanal implementiert Software für Schiffskoordination

Die Verwaltung des Panamakanals wird künftig ein System des Softwareherstellers Quintiq für die Koordination der Schiffspassagen und das Management der maritimen Ressourcen einsetzen. Das soll Kosten reduzieren sowie Sicherheit, Effizienz und Zuverlässigkeit der Services erhöhen. Das neue System soll innerhalb der nächsten zwei Jahre in den Kanalbetrieb integriert werden. Das Modul für die Koordination der Schiffspassagen soll schon zum Ende des laufenden Finanzjahres im September 2017 in Betrieb gehen."Jetzt für die Logistik News anmelden"

Die Kanalverwaltung wird eigenen Angaben zufolge in die Lage versetzt, einen komplett integrierten Betriebsplan für sämtliche kritischen Ressourcen inklusive Schleppern, Lotsen und Schleusenmitarbeitern umzusetzen. Für die Kunden ließen sich so die Schiffswartezeiten verringern, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Zahl der potenziell verfügbaren Slots pro Tag steige ebenso wie die Zuverlässigkeit entlang der gesamten Kanalpassage.

Quintiq gehört zu Dassault Systèmes, einem Spezialisten für Supply-Chain-Planungs- und Optimierungs-Software für Seeschifffahrt, Transport und Logistik. (kk)

Kommentare

Kommentar veröffentlichen
Nur an die Redaktion senden

Captcha:*



* - Pflichtfeld