12. Juni 2018

Start-up Cargonexx hebt sich ab

Cargonexx gehört zu den europäischen Pionieren beim Einsatz von Künstlicher Intelligenz im Transportverkehr. Das Hamburger Unternehmen für LKW-Transporte arbeitet derzeit an der Entwicklung von intelligenten Algorithmen, die Wahrscheinlichkeiten für Transportkapazitäten ständig neu berechnen und sich selbst automatisch optimieren. Damit können zukünftige Touren vom Cargonexx-Algorithmus selbständig prognostiziert werden. Unzählige Leerkilometer und lange Wartezeiten für Transporteure gehören dank dieser Innovation bald der Vergangenheit an und können durch die Pionierarbeit von Cargonexx zu einem Großteil verhindert werden. Für die Weiterentwicklung des Konzepts zur Steigerung der Kapazitätsauslastung in der Transportbranche hin zum ‚Predictive Matching‘ wurde der Vorreiter Cargonexx bereits mehrfach mit europäischen Preisen und Auszeichnungen geehrt.

„In Europa stehen derzeit viele Angebote für die Verringerung von LKW-Leerfahrten zur Verfügung. Es gibt digitale Speditionen, Frachtenbörsen, Transportplattformen – alle haben das gleiche Ziel. Aber keiner geht so weit und arbeitet so radikal an der Tourenoptimierung wie wir. Wir bauen das erste datenbasierte intelligente Transportnetzwerk Europas. Unsere Arbeit und Vision zahlt sich aus, wir wurden bereits mehrfach dafür ausgezeichnet und freuen uns über die europaweite Wertschätzung und Anerkennung für unser Unternehmen“, sagt Rolf-Dieter Lafrenz, CEO von Cargonexx.

Selbstlernende Algorithmen und digitalisierte Prozessketten sind das Fundament für die sekunden-schnelle Vorhersage von Preisen und Kapazitäten für Lkw-Touren. Überzeugen kann Cargonexx damit nicht nur Fachjurys und Experten, auch immer mehr Nutzer setzen auf diese moderne Datentechnologie und den Einsatz künstlicher Intelligenz. Denn dem Ziel, das europäische Auslastungsproblem langfristig zu lösen, kommen die Hamburger mit ihrem großen Transportnetzwerk immer näher. Über 5.000 Transportunternehmen mit mehr als 70.000 LKW sind aktuell auf der Plattform registriert. In diesem Netzwerk werden künftig Mengen und Kapazitäten automatisch vorhergesagt und zu Touren-Kombinationen zusammengeführt. Europaweit minimale LKW-Leerfahrten sollen durch permanente Berechnung der Optimierungsabhängigkeiten und automatische Anpassung der Touren im Netzwerk erreicht werden.

Im März nahm das Hamburger Trucking-Start-up für sein innovatives Geschäftsmodell bereits den Preis für das beste Mobility Start-up in Europa von der Europäischen Kommission entgegen. In der Fachjury waren auch die Boston Consulting Group und Europcar vertreten. Zuvor erhielt Cargonexx den Spark Award – den Deutschen Digitalpreis, der vom Handelsblatt und McKinsey vergeben wird – sowie den Gipfelstürmer Award der Süddeutschen Zeitung und den Polnischen Innovationspreis für Logistikunternehmen. Cargonexx war zudem als einziges europäisches Trucking-Start-up unter den Finalisten für den Supply Chain Startup Award Europe.

 

 

Kommentare

Kommentar veröffentlichen
Nur an die Redaktion senden

Captcha:*



* - Pflichtfeld