19. Januar 2018

Ekol gründet Tochter in Schweden

Noch im Januar 2018 nimmt Ekol Nordics, das neue Tochterunternehmen von Ekol Logistics im schwedischen Göteborg den operativen Betrieb auf. Am Anfang wird sich der Ableger des türkischen Logistikdienstleisters auf die Einzelhandels-, Automobil-, Elektronik-, Papier- und Holzbranche konzentrieren und in diesen Segmenten internationale FTL-, LTL- und Sammeltransporte in die Türkei, den Nahen Osten und andere Länder, in denen Ekol vertreten ist, anbieten.

Mittelfristige Ziele sind der Aufbau von Verbindungen in alle Länder Europas sowie die Aufnahme von Kurzstreckenseeverkehr zwischen Nordeuropa und der Mittelmeerregion in der zweiten Hälfte 2018. Bisher unterhält Ekol eine Ganzzug-Verbindung zwischen dem italienischen Triest und Kiel. Parallel zum erwarteten Aufkommenszuwachs sollen auf dieser Strecke künftig mehr Ganzzüge verkehren.

Zum Regionaldirektor von Ekol Nordics wurde Jarmo Halonen ernannt. Seine Aufgabe ist es, den Personalstand innerhalb der kommenden zwei Jahren auf rund 30 Mitarbeiter aufzubauen und bis Ende 2020 einen Jahresumsatz von 30 Mio. EUR zu erreichen. Schweden ist das sechzehnte Land, in dem Ekol ein eigenes Unternehmen betreiben wird. (ben)

Kommentare

Kommentar veröffentlichen
Nur an die Redaktion senden

Captcha:*



* - Pflichtfeld