20. Mai 2019

Hermes profitiert vom E-Commerce-Geschäft

"Im Kontext eines anspruchsvollen Marktumfelds verzeichnete die Hermes Gruppe im Geschäftsjahr 2018 ein solides Wachstum und baute ihre Position als Nummer 2 in den größten europäischen KEP-Märkten erfolgreich aus", teilt der in Hamburg ansässige Handels- und Logistikdienstleister mit. Eigenen Angaben zufolge erhöhte Hermes seinen Umsatz auf vergleichbarer Basis (währungskursbereinigt) um rund 6,0 Prozent auf 3,20 Mrd. EUR. Dies spiegele sich auch in der Entwicklung der Sendungsmengen wider: Insgesamt transportierte Hermes 2018 in Europa 817 Mio. Pakete (+6,7 %). Das Unternehmen erzielte mit einem Mengenplus von 38,8 Prozent ein "erhebliches Wachstum" in Frankreich (Mondial Relay). Im grenzüberschreitenden Geschäft innerhalb der EU stiegen die Sendungsmengen um 35 Prozent. "Damit entwickelte sich Hermes jeweils besser als der Markt", teilt das Unternehmen weiter mit. Zudem bleibt Hermes im Zwei-Mann-Handling "in Deutschland und Frankreich die Nummer 1 im Markt". Das Unternehmen investierte weiterhin massiv in Infrastruktur, Digitalisierung, kundennahe Services, Lohn und Personal auf der Letzten Meile sowie alternative Antriebe.

Mehr unter: www.hermesworld.com

Kommentare

Kommentar veröffentlichen
Nur an die Redaktion senden

Captcha:*



* - Pflichtfeld