26. März 2018

Imperial mit neuer Dachmarke

Bereits im Herbst 2016 hatte Carsten Taucke, CEO der Imperial Logistics International, den Schritt im DVZ-Interview angekündigt, jetzt wird er vollzogen: Die südafrikanische Imperial Holdings Limited führt die Logistikaktivitäten ihrer bislang unabhängig voneinander operierenden Logistikdivisionen unter der Dachmarke „Imperial Logistics“ zusammen.

Dabei werden die Logistik- und Supply-Chain-Aktivitäten der Divisionen Imperial Logistics International, Logistics South Africa und Logistics African Regions zu einem einzigen globalen Logistikgeschäft verschmolzen. One business, one Brand – so lautet die neue Dachmarke. CEO der neuen globalen Logistikorganisation ist Marius Swanepoel.

Ziel sei es, „maßgeschneiderte Lösungen zu liefern, welche die Wettbewerbsfähigkeit und Relevanz unserer Kunden erhöhen", so Swanepoel. Dazu beitragen sollen eine weltweit einheitliche IT- und Qualitätsstandard, beschleunigte Geschäftsprozesse sowie der Know-how-Transfer über regionale Märkte hinweg. „Mit dem Zusammenwachsen zu einem globalen, klar gegliederten und integrierten Logistik- und Supply-Chain-Business können wir Wissen und Kompetenzen aus den angestammten Geschäftsfeldern besser teilen und auf andere Länder übertragen“, ergänzt Taucke. (la)

Kommentare

Kommentar veröffentlichen
Nur an die Redaktion senden

Captcha:*



* - Pflichtfeld