07. Februar 2017

Beluga-Prozess wird unterbrochen

Der Prozess um den Konkurs der früheren "Beluga"-Reederei wird aus gesundheitlichen Gründen unterbrochen. Wegen einer Erkrankung des angeklagten Ex-Reeders Niels Stolberg werden die nächsten beiden Prozesstage ausfallen, sagte am Montag Gerichtssprecher Thorsten Prange nach einem entsprechenden Bericht von Radio Bremen. Eigentlich sollte der Prozess am Mittwoch fortgesetzt werden.

Der Prozess hatte im Januar vergangenen Jahres begonnen. Die Schwergut-Reederei war 2010 tief in die Krise und 2011 in die Insolvenz gerutscht. In einem der größten Strafverfahren in der Schifffahrtsbranche geht es um Betrug, Bilanzfälschung und Untreue. Neben Stolberg sind drei weitere frühere Manager der Reederei angeklagt. (dpa)

Kommentare

Kommentar veröffentlichen
Nur an die Redaktion senden

Captcha:*



* - Pflichtfeld