09. Oktober 2017

Amazon-Abholstationen inzwischen an 180 Standorten verfügbar

Amazon bietet in Deutschland nun offiziell eine neue Lieferoption an: Kunden können sich ihre Pakete an Abholstationen, die denen der DHL-Packstation ähneln, liefern lassen. Die „Locker“ genannten Stationen befinden sich an Shell-Tankstellen, bei Einzelhändlern, in ausgewählten O2-Shops und in einigen Berliner Spätshops.

Amazon habe das Abholnetz inzwischen auf ungefähr 180 Standorte in Berlin, München, Augsburg, Hamburg und zahlreichen Städten in Nordrhein-Westfalen ausgebaut, teilt der Konzern mit. Die meisten Stationen seien rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche zugänglich.

Sobald das Paket bereitliegt, erhalten die Kunden eine E-Mail-Benachrichtigung mit einem einmaligen Abholcode sowie der Adresse und den Öffnungszeiten der gewählten Station. Dort geben sie den Abholcode ein oder scannen den Barcode. Die Empfänger haben ab der Zustellung drei Werktage Zeit, um ihre Sendung abzuholen. (cs)

Kommentare

Kommentar veröffentlichen
Nur an die Redaktion senden

Captcha:*



* - Pflichtfeld