27. Januar 2017

Bosch plant Logistikzentrale in Ungarn

Der Hersteller Bosch will ab 2018 seine Logistikzentrale für Mittelosteuropa in der ostungarischen Stadt Hatvan einrichten. Nach Angaben des Unternehmens soll dafür im Industriepark der Stadt ein Gelände mit einer Fläche von 62.000 Quadratmetern angemietet werden. Am künftigen Standort entstehen voraussichtlich 250 neue Arbeitsplätze. Einzelheiten zum Investitionsaufwand nannte das Unternehmen nicht. Bosch ist in Ungarn mit neun Tochtergesellschaften in den vier Bereichen Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Technology und Energy and Building Technology vertreten. Der Konzern fertigt in Ungarn Kraftfahrzeugtechnik, E-Bike-Komponenten, Industrietechnik und Elektrowerkzeuge an insgesamt fünf Produktionsstätten, darunter in Hatvan. Die dortige Tochter ist nach Angaben von Bosch das größte Produktionszentrum der Autoelektronik-Sparte des Unternehmens. Demnach werden fast alle Automarken der Welt mit Elektronikkomponenten aus Hatvan beliefert. (nov-ost/cs)

Kommentare

Kommentar veröffentlichen
Nur an die Redaktion senden

Captcha:*



* - Pflichtfeld