10. September 2018

Cargo-Partner eröffnet Logistikzentrum am Wiener Flughafen

Das österreichische Logistikunternehmen Cargo-Partner hat in Fischamend ganz in der Nähe des Wiener Flughafens ein Logistikzentrum in Betrieb genommen. Es wird am 26. September offiziell eröffnet. Seit Juni wickelt der Dienstleister dort aber bereits zentral die Ersatzteillogistik für den Maschinenbauer Engel ab.

Engel Austria ist ein weltweit tätiger Hersteller von Spritzgießmaschinen und dazugehörigen Automatisierungsanlagen mit Sitz in Schwertberg, Österreich. Die Lagerfläche an den drei österreichischen Produktionsstandorten reichten nicht mehr aus. Deshalb wurden die dort gelagerten Ersatzteile ins Cargo-Partner-Logistikzentrum verlagert, wie der Dienstleister mitteilt. , Von dem Standort aus werden künftig Engel-Kunden weltweit mit Ersatzteilen beliefert werden – teils direkt, teils über die von Engel betriebenen Ersatzteil-Hubs in den jeweiligen Niederlassungen und Vertretungen.

Durch die Verlegung an einen zentralen Standort in unmittelbarer Nähe eines wichtigen Ausliefer-Hubs werden den Angaben zufolge spätere Abholzeiten seitens der Transportdienstleister sowie eine spätere Auftragserteilung möglich. Sendungen, die früher aus verschiedenen Werken gekommen sind, könnten nun effizienter konsolidiert werden, heißt es weiter.

Konstante Luftfeuchtigkeit

Zu den Anforderungen des Herstellers zählte die UV- und staubgeschützte Lagerung von Kleinteilen, Paletten sowie Lang- und Schwergut. Der Maschinenbauer benötigte zudem eine Lagerhalle, die Schutz vor Staub und Verschmutzung sowie eine konstante Luftfeuchtigkeit gewährleistet. Cargo-Partner musste darüber hinaus eine wettergeschützte Be- und Entladung via Seiten und Heck ermöglichen.

Das neue Logistikzentrum verfügt über eine umfangreiche Regaltechnik einschließlich Handregalsystem, Breit- und Schmalgangregalen, Kragarmregalsystem, Lean-Lift und Schubladenschränken. Die Luftfeuchtigkeit wird dem Dienstleister zufolge in regelmäßigen Abständen gemessen und bleibe konstant bei maximal 70 Prozent.

Zusätzlich ermögliche die die Holzbauweise des Lagers eine Temperaturführung zwischen 15 °C und 26 °C (+/- 2 °C). Die 12.250 Quadratmeter große Logistikanlage ist zudem alarmgesichert und videoüberwacht. Sie verfügt über 24.500 Palettenplätze sowie ein Kleinteilelager mit Platz für 32.000 Behälter.

Cargo-Partner erwirtschaftete im Jahr 2017 mit 2.780 Mitarbeitern einen Umsatz von knapp 700 Mio. EUR. (cs)

Kommentare

Kommentar veröffentlichen
Nur an die Redaktion senden

Captcha:*



* - Pflichtfeld