05. Dezember 2016

Fressnapf-Lager in Duisburg geht in Betrieb

Die Krefelder Heimtierbedarfkette Fressnapf hat nach sechs Monaten Bauzeit sein neues Importlager für Waren aus Asien und Nordamerika in Duisburg eröffnet. Das 31.000 Quadratmeter große Logistikzentrum bietet Platz für 50.000 Paletten. Die Immobilie befindet sich auf einem 50.000 Quadratmeter großen Grundstück auf dem Rheinhauser Logport-I-Gelände. Von dort aus werden die Artikel ins Lager nach Krefeld geliefert. „Dank des exzellenten Infrastrukturnetzes im Duisburger Hafen sind wir in der Lage, unsere Logistik durch eine effizientere und schnellere Warenabwicklung fit für das Wachstum der nächsten Jahre zu machen“, sagt Alfred Glander, Vorsitzender der Geschäftsführung der Fressnapf-Gruppe. (cs) "Jetzt für die Logistik News anmelden"

Kommentare

Kommentar veröffentlichen
Nur an die Redaktion senden

Captcha:*



* - Pflichtfeld