16. August 2017

Raben baut Logistikzentrum für 10 Mio. EUR

Die niederländische Raben Group errichtet im Gewerbezentrum Fahrbinde (Landkreis Ludwigslust-Parchim) ein Logistikzentrum. Es werde der erste eigene Standort der international tätigen Unternehmensgruppe in Mecklenburg-Vorpommern sein, sagte Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) in Schwerin. Mehr als 100 Arbeitsplätze sollen am Autobahnkreuz von A14 und A24 entstehen. „Fahrbinde ist aufgrund der direkten Verkehrsanbindung und der verfügbaren Flächen der richtige Standort für uns“, sagte Geschäftsführer Ewald Raben. Baubeginn auf dem 10 ha großen Grundstück soll im Herbst sein. Vorgesehen sind den Angaben zufolge eine Kommissionierhalle, zwei Lager- sowie ein Bürogebäude. Das Unternehmen werde etwa 10 Mio. EUR investieren. Das Land wird laut Wirtschaftsministerium voraussichtlich 1,6 Mio. EUR Fördermittel zuschießen. "Jetzt für die Logistik News anmelden"

Die gesamte Logistikkette soll in Fahrbinde abgedeckt werden – von der Warenbeschaffung bis zur Distribution, wie es hieß. Vorgesehen seien dabei auch die Etikettierung, Verpackung und Kommissionierung von Paletten und Kartons. Darüber hinaus sollen kundenspezifische Verpackungen und auch das Retourenmanagement ermöglicht werden. Der erste Großkunde werde aus der Lebensmittelindustrie kommen. (dpa/cs)

Kommentare

Kommentar veröffentlichen
Nur an die Redaktion senden

Captcha:*



* - Pflichtfeld