01. Juni 2018

Axel Plaß soll neuer DSLV-Präsident werden

Der Spediteur Axel Plaß, geschäftsführender Gesellschafter der Hamburger Spedition Konrad Zippel, soll neuer Präsident des Deutschen Speditions- und Logistikverbands (DSLV) werden. Der 52-Jährige, Präsidiumsmitglied und Vorsitzender des Fachausschuss Schienengüterverkehr, werde auf dem diesjährigen Unternehmertag Mitte September in München für das Spitzenamt kandidieren, verlautete im Anschluss an eine Gesamtvorstandssitzung des Verbands in Berlin.

DSLV-Präsidium ordnet sich neu
Plaß soll Nachfolger von Mathias Krage werden, der seit neun Jahren an der DSLV-Spitze steht. Es ist vorgesehen, dass der Hannoveraner Spediteur Mitglied des Präsidiums bleibt. Dagegen will sich der bisherige Vize-Präsident Willem van der Schalk auf seine neue Aufgabe als vor kurzem neu gewählter Vorsitzer des Vereins Hamburger Spediteure konzentrieren. Er scheidet aus dem Präsidium aus, steht aber weiter als Sprecher des Komitees Deutscher Seehafenspediteure (KDS) und Vorsitzender des Fachausschusses Seehafen- und Seeschifffahrtsspedition zur Verfügung. Aus dem Präsidium definitiv ausscheiden wird auch Günter Haberland, während noch offen ist, ob Johannes Offergeld für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung steht.

Zudem plant der DSLV, seine Führungsgremien neu zu strukturieren. So wird bis Herbst darüber entschieden, ob das Präsidium verkleinert und der Gesamtvorstand gestrafft wird. Eine stärkere Rolle sollen künftig die jeweiligen Fachausschussvorsitzenden spielen, erfuhr die DVZ. (la)

Kommentare

Kommentar veröffentlichen
Nur an die Redaktion senden

Captcha:*



* - Pflichtfeld