25. August 2017

Auftrag von Airbus-Tochter: Honold und LTS gründen Joint Venture

Der Neu-Ulmer Logistikdienstleister Honold hat mit dem niedersächsischen Technologieunternehmen LTS aus Nordenham ein 50:50-Joint-Venture für die Aerospace-Logistik am Standort Augsburg gegründet. Das Gemeinschaftsunternehmen investiert nach eigenen Angaben etwa 14 Mio. EUR und wird 150 Mitarbeiter neu einstellen. Auftraggeber ist die Airbus-Tochter Premium Aerotec. Der Standort Augsburg ist mit seinen rund 4.000 Beschäftigten in vier Werken einer der weltweit größten Zulieferer für Großbauteile für den Flugzeughersteller. Es werden vor allem Rumpfteile und Strukturkomponenten für zivile und militärische Flugzeugprogramme gefertigt. In Augsburg entsteht ein neues Logistikzentrum auf 17.000 m², das von Premium Aerotec errichtet wird. Geplant ist unter anderem ein automatisches Behälterlager des österreichischen Herstellers TGW. Das Joint Venture wird sich um die Just-in-Sequence-Versorgung, die innerbetriebliche Werkslogistik sowie die Bereitstellung für die Distribution an die europäischen Werke des Auftraggebers kümmern. Beide Firmen sind bereits im Aerospace-Umfeld tätig. LTS ist ein inhabergeführtes Unternehmen innerhalb der A&T-Unternehmensgruppe, Nordenham, und tätig in den Bereichen Windenergie, Luftfahrt, Energieträger, Anlagen- und Vorrichtungsbau. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Werkslogistik in der Hightech- und Luftfahrtbranche. LTS gehört zu 50 Prozent zum Industriedienstleister Wisag. (cs)

Kommentare

Kommentar veröffentlichen
Nur an die Redaktion senden

Captcha:*



* - Pflichtfeld