|  25. August 2017

Schweizerischen Rheinhäfen verkaufen Beteiligung an RHG Weil am Rhein

Die Stadt Weil am Rhein hat das Angebot der Schweizerischen Rheinhäfen (SRH) zum Verkauf ihrer Anteile an der Rheinhafengesellschaft (RHG) angenommen. Die beiden Partner, die Stadt Weil am Rhein und die SRH, sind übereingekommen, dass die Hafenentwicklung künftig primär im Rahmen der territorialen Zuständigkeiten weitergeführt wird. Der Verkauf der SRH-Anteile an der Rheinhafengesellschaft von 38,09 Prozent an die Stadt Weil am Rhein findet Ende des Jahres statt. Beide Partner hatten sich für den Fall einer Veräusserung ihrer Anteile ein gegenseitiges Vorkaufsrecht eingeräumt. "Jetzt für die Logistik News anmelden"

Unsicherheiten in der strategischen Ausrichtung der Rheinhafengesellschaft haben zu dieser einvernehmlichen Entscheidung geführt, teilten die Schweizerischen Rheinhäfen mit. Es habe sich gezeigt, dass die bisherige Zusammenarbeit der südlichen Oberrheinhäfen auch ohne direkte Beteiligung im Rahmen des gemeinsamen Engagements bei der RheinPorts-Plattform Basel-Mulhouse-Weil am Rhein weitergeführt und intensiviert werden kann.

Kommentare

Kommentar veröffentlichen
Nur an die Redaktion senden

Captcha:*



* - Pflichtfeld