13. Dezember 2018

Intelligente Ladungssicherung

Die BPW Gruppe macht beim Kundenfokus dagegen ernst: Als einer der weltweit führenden Anbieter von Technologien und Dienstleistungen für Transport und Logistik stellt BPW seine Kunden nicht nur in den Mittelpunkt der Innovationsstrategie, sondern bindet sie sogar aktiv in die Entwicklungsarbeit ein. Resultat: Zur Nutzfahrzeugmesse in Hannover präsentierte das mittelständische Familienunternehmen (rund 7.200 Mitarbeiter weltweit, 1,48 Milliarden Umsatz in 2017) ein Füllhorn marktreifer Neuheiten, die durch Co-Innovation, Co-Engineering und in Teamarbeit mit Kunden entstanden. Mehrere davon wurden prompt mit Innovationspreisen ausgezeichnet: Dazu gehört der „iGurt“, ein handlicher Sensor, der auf die Zurrgurte des Trailers aufgefädelt wird und deren Spannung überwacht. So lässt sich die korrekte Ladungssicherung permanent überwachen und lückenlos dokumentieren; auch Schäden durch eine zu hohe Spannung lassen sich damit zuverlässig vermeiden. Der Sicherheitsgewinn ist hoch: Mangelnde Ladungssicherung gilt bei zirka 20 bis 25 Prozent der Verkehrsunfälle im Schwerlastverkehr als Unfallursache.

Idee und Umsetzung des iGurts gehen unmittelbar auf Interviews und Workshops mit BPW Kunden zurück. BPW beauftragte das renommierte Beratungsunternehmen IMP damit, den Entwicklungsprozess zu unterstützen. Diese Beratungsleistung wurde von der WirtschaftsWoche jetzt mit dem „Best of Consulting“-Award ausgezeichnet. (tof)

Mehr unter YouTube. oder unter www.bpw.de

Kommentare

Kommentar veröffentlichen
Nur an die Redaktion senden

Captcha:*



* - Pflichtfeld