15. Mai 2018

Davies Turner wickelt Sammelverkehre nach China ab

Die britische Spedition Davies Turner hat ihren vor einem Jahr gestartete Import-Route mit Containern und Sammelverkehren (LCL) von China nach Großbritannien jetzt um einen LCL-Export nach China ergänzt. In beiden Fällen findet der größte Teil des Hauptlaufs auf der Schiene statt. Sendung nach China werden in Grobritannien eingesammelt und über die Distributionsdrehscheibe Dartford mit täglichen Trailerverkehren nach Hamburg gebracht. Dort findet die Bahnverladung nach Fernost statt. Endpunkt ist Wuhan. Davies Turner gibt als Transitzeit 26 bis 30 Tage an. Fünf bis sieben Tage müssten je nach Enddestination für Verzollung und Auslieferung einkalkuliert werden. Verglichen mit dem Seetransport verkürzt sich die Lieferung von Haus zu Haus um 14 Tage. Außerdem sei der Bahntransport 50 bis 60 Prozent günstiger als die Luftfracht. (jpn)

 

 

Kommentare

Kommentar veröffentlichen
Nur an die Redaktion senden

Captcha:*



* - Pflichtfeld